Mittwoch, 21. November 2012

Klingt wie ein neues Spiel


(Quelle)

Traumpark. Was fürn generischer Name. Hauptsache, da besteht keine Verwechslungsgefahr zu Traumradar, Traumwelt, Traumschießmichtot, was? Blah, egal. Hatte selbst noch nicht das Glück, ihn betreten zu können (kein Wunder, wenn man nichtmal ein Normal-Pokémon ins Bett stopft), aber die Sammlung und Aufbereitung der Informationen ist ja mittlerweile Routine im Internet. Es folgen ein paar kurze Kommentare.

Komm auf die Dunkle Seite...

...Denn wir haben Kekse! Na klar, über Irokex hat auch schon vor dem heutigen Tag die halbe Welt geredet; großer Hype hier. Und was, denk ich, steht dahinter? Schwer zu sagen, wo ich so selbst überhaupt nicht der Irokex-Fan bin, aber ich steh dazu, dass ich mir diesen Release schon lange gewünscht hab, weil er einfach gut fürs Metagame ist. Kapoera ist halt so ein komischer Kreisel, der drölftausend Support Moves auf Lager hat und auch einen schicken STAB, aber gleichzeitig keinen ernstzunehmenden Bulk und in der Praxis ist der häufig einfach eine Puppe. Und alle andern großen Bedroher haben Eis- und/oder Gestein-Schwächen.

Bedroher-Irokex ist also sehr willkommener frischer Wind und – obwohl ich es nicht mag – hab ich bereits eine informale Teamidee. Ich verdanke sie Oliver „Smith“ V. von Nugget Bridge1, der da behauptet, dass Irokex viel besser mit Angeberei harmoniere als Kapoera (und ungefähr gleichwertig mit Meistagrif, nebenbei erwähnt), weil Irokex eben den Bulk und Ableithieb hat und sich nicht mit Nahkampf unterwegs selbst ermordet. Stimm ich erstmal zu, klingt sinnvoll. Mein spontanes Team dazu wäre Cresselia, Metagross und Irokex gesetzt, mit Voltolos, Wasch-Rotom und Latios oder Latias als mögliche Ergänzung – hat offensichtlich starke Parallelen zu Satorus Team (amtierender japanischer Meister, hat damals Meistagrif und Trikephalo an den entsprechenden Stellen gespielt). Ich übersetze für Unwissende: zwei Angeber mit Donnerwelle oder sonstiger passender Speed Control, zwei hartnäckige physische Angreifer und ebenso zwei spezielle, recht archetypisch also, und das dann noch mit starker Synergie anreichern, wie sie bereits im Vorbild vorhanden ist. Ansonsten, warum überhaupt das Ganze? Angeberei ersetzt sozusagen Hochmut, und gerade wenn man so ein archetypisches Team spielt oder auch Bodyguard benutzt, hat man genau die Freiheiten damit, die man sich bei einem Bedroher wünscht. Der Rest ist auch nicht mehr schwerer: Irokex ist brauchbar bis stark gegen die üblichen (Psycho-)Feinde anderer Kampf-Pokémon, aber hat im Gegenzug genau mit den anderen Kampf-Pokémon Probleme – perfekte Einladung, selbst besagte Psycho-Pokémon zu spielen und den Kram standgerecht zu OHKOen.

So viel also dazu. Wer noch mehr Inspiration sucht, dem empfehle ich wie immer einen Pokédex, aber auch das bereits erwähnte NB-Thema1, das randvoll mit guten Gedanken ist.

Kurzabwasch der Sidekicks

Eine umfassende Übersicht gibt es beispielsweise auf der Bulbapedia2; ich befass ich hier nur mit denen, die ich am interessantesten finde. Fangen wir mal an mit Skaraborn (Hochmut) und Kapilz (Techniker, nutzt Kugelsaat und Tempohieb): Sind beide jetzt nicht brandneu (und ich hab sie auch beide längst...), aber vom Hörensagen hab ich, dass es etwas schwerer gewesen sein soll, ohne Tauschhilfe an die zu kommen. Für Kapilz muss man ja nur mal einen Ausflug in die GBU machen und dann sollte man's früher oder später finden – große Nummer in Japan und auch R hat mittlerweile Kapoera für Kapilz aus seinem berüchtigten Regen/TR/Stuff-Team geschmissen. Aber Vorsicht: Kapilz ist mal wieder eines jener klassischen 252/252/4-Pokémon, die zu einem hirntoten Mirror Matchup führen... Gut, dann Skaraborn, das ist jetzt eher eine Sache für den Untergrund. Gesehen hab ich es noch nicht mit der Fähigkeit, aber es sollte nicht zu schwer sein, sich was damit auszudenken, sofern man weiß, wozu Skaraborn überhaupt gut ist (heißer Tipp: Cresselias Kopf aufspießen und durch die Stadt tragen).

Machen wir mal weiter mit Meistagrif (Eisenfaust). Wenn ich allein schon daran denke, welche Attacken man dem für gewöhnlich so beibringt, dann ist es auf jeden Fall eine gute Fähigkeit. Der Haken: Ist sie wirklich besser als die beiden regulären Fähigkeiten? Ich glaube irgendwie nicht... Über Adrenalin brauchen wir nicht zu diskutieren, das wird so schnell nicht vergessen und zwar rein Metagame-bedingt. Auf der andern Seite hätten wir da die Rohe Gewalt, die einfach mal stärkere Boosts gibt, insbesondere wenn man noch Leben-Orb dazu nimmt – leider nur auf keine STABs, wohingegen Eisenfaust gerade zu den STABs sehr nett ist. Am Ende des Tages ist es ein leidiges mathematisches Optimierungsproblem. Beweis oder Widerlegung der NP-Vollständigkeit knick ich mir, muss niemand so genau wissen.

Techniker gibt es auch für Roserade. Bin da skeptisch, wo ich gerade gelesen hab, dass Megasauger ja sogar nur 40 statt 60 Angriffsstärke hat. Entsprechend ist Zauberblatt (tatsächlich 60) der schon eher naheliegende STAB und bei den Non-STABs hätte man halt eine abgeschwächte Kraftreserve nach Wahl. Der in Wirklichkeit sinnvollste STAB für die Fähigkeit dürfte allerdings Strauchler sein. Sowas wie Gastrodon beispielsweise wird davon nur für 60 getroffen, aber daraus mach eben 90, offensichtlich. Und so weiter, und so fort... Ich find Innere Kraft immer noch besser, damit kann die Rosi viel eleganter diverses Zeug trollen.

Weiter geht es mit Sengo und Giftwahn (funktioniert wie Adrenalin, aber nur für Gift). Davon erwarte ich definitiv nicht, jemals überhaupt einem irgendwo zu begegnen, weil es als reines Normal-Pokémon mit eher mittelmäßigen Werten (insbesondere die Init ist mal wieder weder Fisch noch Fleisch) mehr als genug Probleme hat. Nichtsdestotrotz, der Aggromungo hat einen immer noch schicken Movepool, um was mehr oder weniger Neues mit der Fähigkeit zu machen: Fassade, Nahkampf, Fußkick, Feuerschlag, Eishieb, Donnerschlag, Ruckzuckhieb, Offenlegung, Nachthieb, Dunkelklaue und Scanner.

Kennt eigentlich noch jemand Relaxo? Das war dieses fette, gefräßige Kuscheltier, das, egal wo es ist, nur Probleme macht, aber trotzdem einen einfach nur einlädt, sich direkt in seinen Wanst zu lümmeln. ツ Vollkommen passend kriegt das Megakätzchen jetzt jedenfalls Völlerei. Könnte sich beispielsweise mit Bauchtrommel auf die Hälfte runterbringen und dann direkt eine Beere für +1 Verteidigung fressen oder sowas. Ist wahrscheinlich mehr ein Gimmick als was Ernstes (und die andern Fähigkeiten sind ja auch beide gut), aber was soll's... Relaxo muss man einfach liebhaben und wer was anderes sagt, ist ein Idiot. :3

Zum Schluss erwähn ich noch was, das im Doppel mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eher nutzlos ist, aber im Einzel und auch Reihum nach einem spannenden Spielzeug aussieht: Ninjask, der Schwebedurch. Soweit ich's vom Lesen mitkriege, sind Doublescreens und so Zeug nicht ganz unbeliebt, und die würd man halt damit gut genug auslachen – insbesondere, wenn man ein Wahlband trägt. Fassen wir der Wahrheit mal ins Auge: Was will Ninjask eigentlich mit Temposchub? Ninjasks Init zu erhöhen kommt etwa dem Gedanken gleich, das schönste Weib der Welt mit Kosmetik behandeln zu wollen – bei gesundem Verstand brauchste das einfach an normalen Tagen nicht...

Der Friede sei mit Euch.

Nachtrag: Ja glaubt man's denn, ungefähr 23 Stunden nach Veröffentlichung des Eintrags treff ich bei der GBU einen Japaner, der das exakte Team, das ich mir oben zusammengesponnen hab, spielt. Ich hatte lange Zeit den materiellen Vorteil, aber am Ende hat er's genau mit Cresselia und Irokex doch noch gedreht. Nun hab ich schonmal einen Zeugen für die Qualität der Idee, haha.

Materialien

  1. Irokex-Diskussion auf Nugget Bridge
  2. Traumpark bei der Bulbapedia

Kommentare:

  1. Ich geh mal nur auf Meistagrif ein, ich muss schon sagen, dass ich Eisenfaust definitiv besser als Rohe Gewalt finde. Leben-Orb kannste eh auf beiden Abilities spielen, ist dann halt 1,3*1,2 vs 1,3*1,3. Mathematisch kein allzu großer Unterschied. Sheer Force boostet allerdings wirklich nur die Elementalhiebe und Steinhagel (keine -kante) und nicht die beiden KampfSTABs und das lohnt sich imo einfach nicht und man macht Minus weil man die KampfSTABs ja doch am häufigsten benutzt. Dass man bei den Punches mit Sheer Force keinen Recoil kriegt, ist vernachlässigbar. Wenn überhaupt ist die Frage eher Guts vs Iron Fist, aber auch da seh ich um ehrlich zu sein Iron Fist vorn, ausser man hat große Angst vor Burns oder will die Orbs für Statusimmunität spielen. Muss allerdings sagen, dass mir die Orbs überhaupt nicht taugen, weil ich wenigstens selber bestimmmen will, wann ich KP verliere und nicht mit 20% Conkeldurr gegen 20% Ferrothorn ein 1:1 verliere, weil der nen Doubleprotect kriegt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, der keinen Sternenhieb auf Metagross spielt mag plötzlich STABs! Gut, Spaß beiseite. Parallel zum Lesen des Kommentars ist mir eingefallen, wie es ja tatsächlich realistisch ist, dass Steinhagel außer Mode gerät, und sobald man auf den verzichtet, klar, da hat man von der Rohen Gewalt dann wirklich nur noch wenig -- müsst man quasi ein Gimmick-Set mit 2 oder 3 von den Elementarhieben bauen oder so Unsinn, haha. Nichtsdestotrotz ist LOrb halt genau wie diese dämlichen Orbs (lohnen sich eigentlich nur mit TR, aber da besteht mit Hariyama starke Konkurrenz...) nicht wirklich ein Item, das ich (ohne Rohe Gewalt) empfehlen würde, weil eines von Meistagrifs Alleinstellungsmerkmalen doch gerade sein Bulk ist.

      Damit wären wir auch schon bei der Frage Adrenalin vs. Eisenfaust... Eisenfaust gibt definitiv den direkten Bonus, jo, und Adrenalin macht von allein erstmal gar nichts, aber wird noch besser, wenn da einer mit Status ankommt. Brand-Angst halt ich bei der Nervigkeit von Zobiris schon für ein gutes Argument und dann wären da ja noch die ganzen Donnerwellen, wo man Meista auch mal reinbringen kann, wenn man nichts anderes paralysiert sehen will. Wobei ich diesen Zug ja nicht wirklich mag, weil ich paralysierte Mons generell nicht mag, aber was will man machen... Aber hey, mir fällt gerade ein, was ist eigentlich mit Resttalk? Könnt vielleicht sogar funktionieren, sofern sich eine passende Umgebung dafür finden lässt. (Wie mich das halt gerade an meine Charge-Ice Beam Resttalk Cresselia aus den VGC 2009 Tests erinnert, lol...)

      Löschen