Freitag, 31. August 2012

Von blauem Grünzeug und anderen Abstrusitäten

Ach komm, eigentlich hat er doch „einen Rückstand aufzuholen“, und dann kommt er stattdessen mit einem Spontaneintrag dazwischen...

Ich weiß nicht, kennt Ihr das? Man will eigentlich gerade schlafen (oder irgendwas anderes eigentlich Wichtigeres tun), aber dann kommt einem plötzlich die gefühlte Pokémon-Idee des Jahres – und dann ist man erstmal völlig weg von dem, was man eigentlich tun wollte. Passiert mir selbst jedenfalls immer wieder. Meistens haben sich die Ideen am Ende trotzdem nicht als zufriedenstellend herausgestellt (was auch an meinen perfektionistischen Ansprüchen liegen kann), aber manche sind es schon wert gewesen. Der Eintrag heute soll denn um so einen spätsommerlich-frühmorgendlichen Denkprozess gehen.

Und zwar tanzen wir im Regen – schöner, frischer Regen. Eigentlich hab ich ja schon seit einer Weile ein fertiges Regentanz-Team, das ich auch bald mal auf die Massen loslassen werde, aber – man mag's kaum glauben – auch in Sachen Regentanz gibt es ja nunmal durchaus verschiedene Herangehensweisen. Mein Startpunkt soll jetzt jedenfalls das Trio sein, das wahrscheinlich gut die Hälfte aller Regen-Teams in der Gänze ziert. Ich hab unter denen nur noch nicht wirklich eines gefunden, bei dem ich Lust bekommen würde, es zu kopieren, aber da diese drei Mons allein in der Kombination schonmal äußerst gefährlich sind, muss es ja irgendwie gehen, ein Team mit denen zu erschaffen, das nicht von lachhaftesten Trivialitäten gestoppt wird. Oh, und außerdem hab ich noch einen persönlichen Grund: Nahezu die komplette dritte Generation durch hab ich Seedraking/Kappalores/Zapdos gespielt – der große Regen-Kern von damals, offensichtlich. Nennen wir's eine „Jugendliebe“ und ein bisschen Romantik hat noch keinem geschadet.

Würd sagen, fang ich einfach mal damit an, dass ich den beiden Wassertempo-Mons für den Anfang ihre Standardsets verpasse und die erst wieder anfasse, wenn der Sechser steht. Da das schonmal zwei extrem schnelle und zerbrechliche Pokémon sind am Ende, dürfte es weise sein, wenn der liebe Wetterfrosch langsam und eher defensiv gestaltet wird. Es ist ja insbesondere dafür zu sorgen, dass TR nicht zu stark gegen das Team wird und da Setupverhinderung kein triviales Problem ist, ist sehr gern Zeug gesehen, das vor dem Setup möglichst wenig Angst hat. Außerdem ist es gut für den Wetterkrieg, eine lahme Socke zu sein.

Quaxo: ?, Siedewasser/Hydropumpe, Eisstrahl/Eissturm, ?, Schutzschild
Kappalores: ?, Mogelhieb, Hydropumpe/Siedewasser, Gigasauger, Eisstrahl
Seedraking: ?, Lehmbrühe, Draco Meteor / Drachenpuls, Delegator, Schutzschild

Viele Fragen der Genauigkeit tun sich hier schonmal auf, offensichtlich... Ohne Spielpraxis werden die auch schwer zu beantworten sein, fürchte ich. Quaxos Eissturm – soweit ich weiß erst mit B2W2 möglich, aber lang ist es ja nicht mehr – ist dann noch eine kleine Idee für das Mirror Matchup. Es ist schon immer nervig gewesen, Regentanz gegen Regentanz zu spielen...

Also gut, ich hab schon TR erwähnt. Gegen den brauch ich natürlich noch ein bisschen mehr als Quaxo, um es mal zu untertreiben. Unabhängig davon hat ein Regen-Team auch typischerweise immer ein Stahl-Pokémon dabei. Mein anderes hat beispielsweise ein Scherox. In diesem wird es mal Zeit dafür, dass ich nach Anfang Januar 2012 „endlich“ mal wieder was mit Metagross mache. Speziell gegen TR darf der blaue Vierbeiner ein wenig mit seinem Hammerarm stänkern (hilft übrigens auch gegen Tentantel) und sonst ist es halt einfach Metagross. Checkt diverse Dinge, die die Wasser-Pokémon nicht so mögen.

Quaxo: ?, Siedewasser/Hydropumpe, Eisstrahl/Eissturm, ?, Schutzschild
Kappalores: ?, Mogelhieb, Hydropumpe/Siedewasser, Gigasauger, Eisstrahl
Seedraking: ?, Lehmbrühe, Draco Meteor / Drachenpuls, Delegator, Schutzschild
Metagross: ?, Sternenhieb, Hammerarm, ?, Schutzschild

So, es ist aber nicht nur banaler TR eine Sache, die es zu überwinden gilt, sondern auch ein anderes Extrem: Paraspam, ganz speziell in der Form von Voltolos mit Freunden. Dank dieser gottverdammten Priorität hilft ja so gut wie kein Delegator der Welt überhaupt noch dagegen; es ist echt ekelhaft. Es mag zwar sein, dass die noch nicht per definitionem gewinnen, nur weil sie meine Glaskanonen paralysieren, aber es wird einfach hässlich für mich, wenn ich als Letzter angreife oder, noch besser, überhaupt nicht angreife. Da ich aufgrund des Startpunkts außerdem dazu verdammt bin, definitiv mindestens ein Wasser-Pokémon in den Vierer wählen zu müssen, sollte ich gar nicht erst versuchen, mir einen möglichst resilienten Pick zu bauen, sondern geradewegs einen direkten Konter gegen die Taktik verwenden.

Quaxo: ?, Siedewasser/Hydropumpe, Eisstrahl/Eissturm, ?, Schutzschild
Kappalores: ?, Mogelhieb, Hydropumpe/Siedewasser, Gigasauger, Eisstrahl
Seedraking: ?, Lehmbrühe, Draco Meteor / Drachenpuls, Delegator, Schutzschild
Metagross: Prunus-/Tsitrubeere, Sternenhieb, Hammerarm, Zen-Kopfstoß/Patronenhieb, Schutzschild
Elfun: Fokusgurt/Fluchtknopf, Bodyguard/Verhöhner, Zugabe, Trugträne, Angeberei/?

Ja, genau, die Nervensäge aus dem Wald – warum auch nicht? Dass der Verlust der Feuer-Schwäche wenig bringen mag, mag sein, aber ich finde, der gute Flauschballen passt aus so einigen Gründen durchaus in dieses Team. Voltolos und Konsorten kriegen jedenfalls erstmal entweder Bodyguard oder Verhöhner. Zugabe und Trugträne hab ich in einem komplett anderen Team schonmal benutzt und passen hier mindestens genauso gut rein: Ich hab mindestens drei spezielle Angreifer, zwei von ihnen sind schnell, und gerade die animieren Leute auch noch verdammt gut dazu, Schutzschild einzusetzen – um sich im Anschluss eine Zugabe zu fangen natürlich. Angeberei ist dann noch meine erste Idee für den Filler, weil Metagross anwesend ist, nicht mehr und nicht weniger. Kann natürlich auch verwendet werden, um gegnerische Spezial-Angreifer zu nerven, aber na ja, ich glaube im Moment nicht, dass ich davon viel Gebrauch machen würde, weil die anderen drei Techniken dann doch meistens im Kontext nützlicher sein dürften. Schließlich noch ein Fokusgurt, weil ich wegen Voltolos sicher viel Init geben würde, aber trotzdem nicht so einfach OHKOt werden will. Fluchtknopf eine vollkommen experimentelle Idee, die Leute verarschen würde, die meinen, sie könnten mit Mogelhieb + STAB was bewirken. Würd auch gut dazu passen, dass ich das Wollknäul generell nicht notwendigerweise in jeder Runde auf dem Feld haben will – zwei Angreifer dürfen's gerne mal sein.

Ansonsten kann ich nun auch Metagross ein bisschen konkretisieren, wenn auch immer noch mit Alternativen. Patronenhieb wär echt schön, um da endlich mal was Treffsicheres zu haben, aber Zen-Kopfstoß ist äußerst verlockend, weil der Schlingel Viridium davor noch größere Angst hat als vor Metagross allgemein, weil Gastrodon ohne den schwieriger zu treffen wäre und weil die allgemeine Coverage besser werden würde. (Thema Genauigkeit: Nein, zur Hölle mit dem Eisenschädel! Mein Problem mit dem ist, dass er einfach zu schwach ist. Davon abgesehen hab ich hier nicht so die Optionen, den Nebeneffekt überhaupt zu nutzen, und es grenzt doch irgendwo an Blasphemie, einem Pokémon seine Signatur-Attacke zu nehmen, oder nicht?)

Gut, dann auf zur Nummer sechs... Mein erster Gedanke war, eine Resistenz gegen Elektro, die sowohl angreifen als auch stören kann, wäre ja nicht schlecht. Scarf/Trick Latios beispielsweise. Aber nein, wär ja zu schön, wenn es so einfach ginge. Nun seh ich erstmal die satte Käferschwäche, die mir das einbringt. Kann ich überhaupt noch viel bessere Einladungen für Gastrodon/Käfer-Combos geben, wie ich sie selber zu spielen liebe? Von daher, lieber Latios, waren nette zwei Minuten mit Dir, aber nein, das hat keine Zukunft.

Konsequenz, ich hätte irgendwie gern eine Käfer-Resistenz und am besten auch mit guten Attacken dagegen... Nun ja, ich hab doch vor einer Weile schonmal ein bisschen über Lavados im Regen geschrieben, und das würde diese Rolle wunderbar erfüllen. Nur leider nein, ladet mir auch schon wieder was zu sehr ein: Elektro. Ich mein, dass man Voltolos gegen das Team auswählen wird, damit kann ich gut rechnen, aber ich muss es nicht haben, dass mir die Donnerblitze mal saftig durchbügeln bei einer passenden Feldsituation. Schon gar nicht, wenn es stattdessen eine offensive Variante oder ein typisches Zapdos ist. Daher nein, mein Lieblingsvogel, auch Deine Zeit ist noch nicht gekommen.

Aber Drachen-Typ und Käfer-Resistenz, das lässt sich ja kombinieren, und Boden-Immunität dazu nicht minder... Warum nicht mal Brutalanda? In einem Good-Stuff-Team hab ich damit neuerdings zumindest gute Erfahrungen gemacht, also wüsste ich schonmal, was ich da in der Hand hab. Der Bedroher würde sich nutzen lassen, um 2HKOs in 3HKOs zu verwandeln und gut reinhauen könnte der Erlöser von Salamis auch. Schauen wir mal, was wir dann haben:

Quaxo: ?, Siedewasser/Hydropumpe, Eisstrahl/Eissturm, Kraftreserve Pflanze/Feuer, Schutzschild
Kappalores: ?, Mogelhieb, Hydropumpe/Siedewasser, Gigasauger, Eisstrahl
Seedraking: ?, Lehmbrühe, Draco Meteor / Drachenpuls, Delegator, Schutzschild
Metagross: Prunus-/Tsitrubeere, Sternenhieb, Hammerarm, Zen-Kopfstoß/Patronenhieb, Schutzschild
Elfun: Fokusgurt/Fluchtknopf, Bodyguard/Verhöhner, Zugabe, Trugträne, Angeberei/?
Brutalanda: Drakojuwel/?, Draco Meteor, Feuersturm/Flammenwurf/Hitzewelle, Regentanz, Schutzschild

...Was, Regentanz und Feuer, aber keine Hydropumpe!?? Ja normal, Wasser hab ich eh längst genug und komplett mit STAB. Der Tag, an dem ich jemals Hydropumpe mit Brutalanda benutzen will, soll erstmal anbrechen, und wenn er überhaupt jemals anbricht, dann definitiv nicht in genau diesem Team. Es wäre ein so klarer Anfängerfehler, die hier ins Set zu tun, ehrlich... So, und warum Feuer? Nun ja, es werden auch Runden kommen, in denen es nicht regnet. Manchmal regnet es aber trotzdem und man will das verdammte Tentantel einfach treffen. Und so weiter. Feuer ist einfach gut hier. Gute Frage nur, welches eigentlich... Normalerweise bin ich ein überzeugter Verfechter des Feuersturms, aber die Verwendungszwecke in genau diesem Team bedürfen neuen Schadensberechnungen – kann gut sein, dass am Ende die schwache, aber genaue Option doch ausreicht. Hitzewelle merk ich mir dann aber auch mal noch vor, weil ich aufgrund Surfer-Verzicht (das besagte andere Regen-Team meiner hat dafür gleich die Surfer/Sturmsog-Combo in mehrfacher Ausführung) ein bisschen wenig Möglichkeiten hab, beide Feinde zu treffen. Letztendlich würde so ein stockschwacher Non-STAB das Problem mitnichten lösen, aber betrachtet gehört die Option trotzdem... So, bleibt noch der Regentanz: Brutalanda hat nicht so den bombastischsten Movepool und unabhängig davon wär es ja ganz hübsch, wenn ich nicht an Quaxos Tropf hängen müsste. Manueller Regentanz ist etwas, womit man nur schwer rechnen kann, und diese fünf Runden können nicht selten die längsten fünf Runden der Welt für die Gegenseite werden, also ist er gut.

Nach der Idee war ich zufriedengestellt genug, um endlich schlafen zu können. EVs berechnet und so einen Kram hab ich natürlich nicht mehr, genauso wie ich keine Slashes mehr aufgelöst hab. Ich hab mir lediglich noch überlegt, Quaxo eine Kraftreserve gegen irgendeinen Lieblingsfeind des Regens zu geben (Abgesang wäre bei der offensiven Orientierung des Teams nicht so ganz das Heil, fürchte ich), und damit ist der aktuelle Stand zum Zeitpunkt des Schreibens erreicht. Ich hoffe, dieser Einblick in meine Gedankenwelt war wenigstens interessant? Ob das dadurch zustande gekommene Team genial, Dreck oder irgendwas dazwischen ist, kann ich im Moment natürlich noch nicht sagen. Ich weiß nur so viel, dass ich auf dem Papier spontan kein weiteres großes Problem sehe, aber die Wahrheit liegt wie immer in der Praxis. Bis ich das Team mal spielen kann, dauert es eh noch eine Weile, weil ich meine einzige Drachenhaut bereits für ein komplett anderes Seedraking verbraten hab und nun jeden Tag zum Schatzsucher bei Ondula stiefeln und auf mein Glück hoffen kann... Was auch immer; der nächste Eintrag wird dann wirklich das sein, was ich eigentlich versprochen hab.

Der Friede sei mit Euch.

Kommentare:

  1. Schon mal über Raichu als Voltolos counter nachgedacht. Das nervt halt nicht so krass wie elfun, aber die kleine gelbe Maus mogelt gerne, und überrascht mit Offenlegung.

    Damit kannst Du beruhigt Delegatoren aufstellen. Und Voltolos kann dir halt nix mehr, außer swaggern -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeder weiß, wie Du Deine Ratte liebst. :P Aber ehrlich gesagt nicht so wirklich – aus dem stupiden Grund, da mir ein Blitzfänger-Exemplar fehlt... Stattdessen hab ich in anderen Teams schonmal mit Voltenso was gemacht. Das wär dann eben mehr Angriff und weniger Support, offensichtlich. Was der blaue Schlingel aber immer noch machen kann, ist das Blitzfänger-Mon mit Kraftreserve und Partner doubletargeten oder was in die Richtung – eben das Mon wegräumen. Blitzfänger hat den Vorteil, dass außer Anwesenheit nichts getan werden muss, zum Nachteil jedoch bleibt er eher nicht fünf Runden lang aktiv und macht nichts gegen, jo, Angeberei. Am Ende sind's Spielpraxis und der persönliche Geschmack, die entscheiden, was besser passt. Danke für die Idee jedenfalls.

      Löschen